Sieg des E -Mobils

Schlemiel, Donnerstag, 20. Juli 2017, 13:30 (vor 394 Tagen)

Das E -Mobil hat bereits gesiegt, wie namhafte Profis bereits heute behaupten. Daran führt kein Weg vorbei. Doch statt sich dieser neuen Technologie zu stellen, verschanzt sich die deutsche Automobilindustrie hinter einer Technologie, die sich erst 1960 durchgesetzt und in den letzten 50 Jahren seit der Massen -Mobilisierung immer wieder Anlass für Krieg und Umweltzerstörung geboten hat. Andere sind da weiter: Tesla will Millionen -Modelle verkaufen, und auch Schweizer kommen mit neuen Ideen:

https://nanoflowcell.com/de/

Dieser Herr behauptet, man können den Strom sogar tanken. Weitere Entwickler, einige mehr, einige weniger kreativ und seriös, werden folgen.

Dieselverbote und Milliardenbussen können, müssen aber die deutsche Automobilindustrie nicht unbedingt zum Umlenken bewegen. Wenn sie stur bleiben, sind sie bald weg vom Fenster, die deutsche Wirtschaft wieder am Boden (wie vor 2008). Deshalb kann es nur heissen: Umsatteln und von den Amerikanern lernen. Ansonsten finden sich Modelle wie das schöne 6 -er Coupe von BMW und andere Perlen nur noch im Museum wieder. Da helfen auch keine billigen Kampagnen gegen «Lithium», das im Übrigen nicht nur in Antidepressiva eingesetzt wird, sondern auch im menschlichen Körper rumschwimmt. Und sich tonnenfach überall auf der Erde findet, unter anderem im Mineralwasser.

Die (vor allem aus antiamerikanischen Ressentiments von Deutschen) viel hochgelobte Wasserstofftechnologie ist leider tot, da die Autos Wasser ausspucken, wer will das im feuchten Sommer oder glitschigen Winter schon. Erinnert ein wenig an die «Deutsche Physik», die sich zum Ziel setzte, die amerikanische Vorherrschaft in der Wissenschaft zu brechen. Die Sache wurde zur Lachnummer, viel gebracht hat es nichts.

Deshalb: Fresse halten- und Amerikaner lobpreisen machen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum