Avatar

Kyle Rittenhouse

Alex @, Freitag, 19. November 2021, 21:36 (vor 382 Tagen)

Sieh‘ mal einer an.
Wer hätte das gedacht nach all den Vorverurteilungen…

Kyle Rittenhouse

NN, Freitag, 19. November 2021, 22:57 (vor 382 Tagen) @ Alex

Sieh‘ mal einer an.
Wer hätte das gedacht nach all den Vorverurteilungen…

Der Punkt ist, dass ganz unterschiedliche Beobachter mit dem nun offiziellen Endergebnis gerechnet haben.

Kyle Rittenhouse

NN, Samstag, 20. November 2021, 01:16 (vor 382 Tagen) @ Alex

Sieh‘ mal einer an.
Wer hätte das gedacht nach all den Vorverurteilungen…


Der Punkt ist, dass ganz unterschiedliche Beobachter mit dem nun offiziellen Endergebnis gerechnet haben.

Ergänzend, im gegebenem Zusammenhang:

This is such a strange take. Everyone I've read -- conservatives, liberals, leftists -- has been predicting a not guilty verdict for weeks (if not months). So it's a argument with a strawman, designed to avoid the real political analysis being made.

------------------->

https://twitter.com/HeerJeet/status/1461780042825052160

Kyle Rittenhouse

Serious Black, Samstag, 20. November 2021, 07:25 (vor 382 Tagen) @ NN

In diesem Fall wurden sämtliche legalen Schlupflöcher und die hohe Hürde der Beweislast für die Staatsanwaltschaft im Sinne der Verteidigung voll ausgeschöpft.

Fraglich bleibt, ob das auch der Fall gewesen wäre, wenn der Angeklagte einen dunkleren Hautton gehabt hätte.

Andererseits zeigt dieser Fall deutliche Schwächen der amerikanischen Gesetzgebung auf; sowohl im Recht auf Selbstverteidigung(wann verwirkt man es, wie wägt man widerstreitende Ansprüche gegeneinander ab), als auch dass der zweite Verfassungszusatz unausgesprochen davon ausgeht, dass Waffenbesitzer immer ihrer Verantwortung gerecht werden.

Ich befürchte dieses Urteil sendet das falsche Signal und schafft einen gefährlichen Präzedenzfall.

Kyle Rittenhouse, Kim Jong UN

NN, Mittwoch, 24. November 2021, 21:27 (vor 377 Tagen) @ Serious Black

------------------->

https://twitter.com/JoeNBC/status/1463513966659964933


On Newsmax, Lauren Boebert challenges Madison Cawthorn to a sprint, with the winner getting to have Kyle Rittenhouse as their intern

- Clueless woman mocks paralyzed colleague while interviewer has homoerotic fantasies of arm wrestling young congressman.

---------->

https://twitter.com/WalshFreedom/status/1463336471360937985

Kyle Rittenhouse

NN, Montag, 06. Juni 2022, 08:36 (vor 184 Tagen) @ Serious Black

Kyle Rittenhouse is introduced at the Young Women’s Leadership Summit as the ideal catch for a husband: “I want to talk a lot about what kind of man you should be attracted to .. Men’s #1 goal is to protect your family .. and Kyle Rittenhouse is a man who does that.”

-------------------->

https://twitter.com/RonFilipkowski/status/1533459547041370117

Proud Boys, stand back and stand by

NN, Dienstag, 07. Juni 2022, 05:38 (vor 183 Tagen) @ NN

Longtime Proud Boys leader Henry ‘Enrique’ Tarrio and 4 top lieutenants charged with seditious conspiracy in widening Jan. 6 case

https://twitter.com/washingtonpost/status/1533893904692613126


Hoffentlich malen sich diese Knallchargen aus, wie man in Mar-a-Lago grinsend Schokoladenkuchen isst.


Guardian US: DOJ says Proud Boys leader Enrique Tarrio communicated with an individual — known to a grand jury — who sent him a nine-page document called “1776 returns” that laid out plan to occupy crucial buildings on Jan. 6

https://twitter.com/hugolowell/status/1533947021022871560

Kyle Rittenhouse

NN, Dienstag, 07. Juni 2022, 05:45 (vor 183 Tagen) @ NN

Job: Opfer-Darsteller...

Rittenhouse: We’re going to make the media pay for what they did to me. They made it hard for me to live a normal life… It’s hard for me to go anywhere without security… I’m afraid I’ll never be able to work or get a job because an employer may not hire me.

---------->

https://twitter.com/Acyn/status/1533974284829224960

...und debiles Maskottchen.

Kyle Rittenhouse: “Joe Biden, you’re not coming for our guns.”

------------>

https://twitter.com/RonFilipkowski/status/1533934194467946496

Pressure to seize voting machines

NN, Freitag, 24. Juni 2022, 02:19 (vor 166 Tagen) @ NN

In the Jan. 6 committee hearing on June 23, witnesses described how President Donald Trump pressured the Justice Department to [seize voting machines]

Here's a recap of today's hearing in three minutes.*

---->

https://twitter.com/washingtonpost/status/1540104870602186752


Trump called former AG "virtually every day" to push DOJ on election fraud

https://www.axios.com/2022/06/23/rosen-trump-doj-pressure-jan6?utm_source=twitter&u...


ex-Deputy White House Counsel Eric Herschmann's thoughts on Jeff Clark:

"good fucking a-hole, congratulations, you just admitted your first step or act you would take as attorney general would be committing a felony”

"I thought his proposal was asinine..."

---------------->

https://twitter.com/AndrewFeinberg/status/1540056686215499776


Feds search home of Jeffrey Clark, former DOJ official who pushed Trump's false election fraud claims

https://edition.cnn.com/2022/06/23/politics/jeffrey-clark/index.html


Rosen und Donoghue haben nur ihre Pflicht getan, aber unter den gegebenen Umständen hätten sie dafür trotzdem einen Orden verdient.


Chuck Rosenberg on MSNBC: ‘The rule of law is a construct; it's not immutable. The law of gravity applies everywhere and all the time. But the rule of law requires men and women who abide their oath and take their positions in government seriously.’

https://twitter.com/mrtgr/status/1540048366607949825


*These DoJ officials are now debunking cherished "Stop the Steal" myths, which will of course enrage the Trumpers and they will now threaten more people and think that debunking these things means that Trump's DoJ was full of Commie traitors

https://twitter.com/RadioFreeTom/status/1540057877972393986

MAGA math

NN, Freitag, 24. Juni 2022, 17:15 (vor 165 Tagen) @ NN

MAGA math:

[pleading Fifth > 125 times]

+

[search warrant executed on home]

=

[segment on Tucker Carlson show]

--------------->


https://twitter.com/gtconway3d/status/1540140846003240961


My name is Jeff Clark, hated by the Left.

I’m a former Trump DOJ official who (like you) was concerned about the 2020 election.

Now I’m one of the top targets of the politically motivated J6 Committee.

Please Retweet & Follow me to show your support
@JeffClarkUS


God bless.

https://twitter.com/JeffClarkUS/status/1505308295313117188

MAGA math

Udosefirot, Samstag, 25. Juni 2022, 13:00 (vor 165 Tagen) @ NN

Na ja, am Ende gründet der noch eine Selbsthilfegruppe.
Ohne Prophet zu sein, ... das Problem Trump wird der GOP
wie ein Mühlstein am Hals erhalten bleiben.

Das haben die dann aber auch verdient...

MAGA math

Serious Black, Sonntag, 26. Juni 2022, 00:26 (vor 164 Tagen) @ Udosefirot

https://www.theguardian.com/us-news/2022/jun/25/gorsuch-kavanaugh-misled-senators-roe-v...

Wird Zeit, die Samthandschuhe auszuziehen und die Anzahl der Richter am Supreme Court aufzustocken.

MAGA math

Udosefirot, Sonntag, 26. Juni 2022, 20:00 (vor 163 Tagen) @ Serious Black

"Wird Zeit, die Samthandschuhe auszuziehen und die Anzahl der Richter am Supreme Court aufzustocken.§


Nein das ist der falsche Weg, gerade der Supreme Court ist die Hürde und Bremse
gegenüber der Willkür jedweder Regierung. Demokratie bedeutet auch, Entscheidungen
die man nicht mag, mit zu tragen und akzeptieren.

Avatar

MAGA math

Alex @, Sonntag, 26. Juni 2022, 22:46 (vor 163 Tagen) @ Udosefirot

"Wird Zeit, die Samthandschuhe auszuziehen und die Anzahl der Richter am Supreme Court aufzustocken.§


Nein das ist der falsche Weg, gerade der Supreme Court ist die Hürde und Bremse
gegenüber der Willkür jedweder Regierung. Demokratie bedeutet auch, Entscheidungen
die man nicht mag, mit zu tragen und akzeptieren.

Das ist richtig.
Allerdings halte ich es auch für diskussionswürdig, Menschen zu Halbgöttern auf Lebenszeit zu machen.
Denn letztendlich sind die Berufungen in den Supreme Court abhängig davon, wer gerade Präsident ist, insofern sind sie nicht ohne langfristige Hintergedanken.
Aber mal ernsthaft, die Abtreibungsregeln in den USA ließen Abbrüche bis zum 6. Monat zu, einfach unglaublich.
Und das unsägliche Geschrei der marodierenden Frauenrudel „ My Body, My Choice“ ist schlicht an der Realität vorbei.
Frauen haben nun mal das „Pech“ (noch…), das Geschlecht zu sein, das Kinder auf die Welt bringen kann, aber da wächst in ihnen ein Lebewesen, das ebenfalls Lebens- und Grundrechte hat.
Selbst die Fristenregelung hierzulande, die ich immer unterstützt habe, scheint mir mittlerweile fragwürdig zu sein.
Empfängnisverhütung und die entsprechende Medikation NACH einer möglichen Empfängnis lassen imho genügend Raum, um eine Abtreibung eines dreimonatigen Fötus zu verhindern.
Der zwar noch klein ist, aber an dem schon alles dran ist, was einen Menschen biologisch ausmacht.
Mal ganz davon abgesehen, dass in den Zeiten des §218 Abtreibung trotz Pille eine häufig praktizierte Form der Verhütung war und auch in meinem Bekanntenkreis recht unbekümmert jedes Jahr mal nach Amsterdam gefahren wurde.
Da graust es mich heute noch, wie unbekümmert die damaligen jungen Frauen das der angeblich krankmachenden Pille vorzogen.

MAGA math

NN, Montag, 27. Juni 2022, 02:24 (vor 163 Tagen) @ Alex

"Wird Zeit, die Samthandschuhe auszuziehen und die Anzahl der Richter am Supreme Court aufzustocken.§


Nein das ist der falsche Weg, gerade der Supreme Court ist die Hürde und Bremse
gegenüber der Willkür jedweder Regierung. Demokratie bedeutet auch, Entscheidungen
die man nicht mag, mit zu tragen und akzeptieren.


Das ist richtig.
Allerdings halte ich es auch für diskussionswürdig, Menschen zu Halbgöttern auf Lebenszeit zu machen.
Denn letztendlich sind die Berufungen in den Supreme Court abhängig davon, wer gerade Präsident ist, insofern sind sie nicht ohne langfristige Hintergedanken.
Aber mal ernsthaft, die Abtreibungsregeln in den USA ließen Abbrüche bis zum 6. Monat zu, einfach unglaublich.

Bei entsprechender medizinischer Indikation. Hör auf, diesen evangelikalen Fanatismus zu both-siden.

Die bisherigen, in der Schublade vorgefertigte Snap-Gesetze in den Bundestaaten nach dem Urteil sehen übrigens keinerlei Ausnahmen vor, weder bei Vergewaltigung, noch bei Inzest, noch bei Eileiterschwangerschaften.

Und das unsägliche Geschrei der marodierenden Frauenrudel „ My Body, My Choice“ ist schlicht an der Realität vorbei.

Du bist an der Realität vorbei.

Frauen haben nun mal das „Pech“ (noch…), das Geschlecht zu sein, das Kinder auf die Welt bringen kann, aber da wächst in ihnen ein Lebewesen, das ebenfalls Lebens- und Grundrechte hat.
Selbst die Fristenregelung hierzulande, die ich immer unterstützt habe, scheint mir mittlerweile fragwürdig zu sein.
Empfängnisverhütung und die entsprechende Medikation NACH einer möglichen Empfängnis lassen imho genügend Raum, um eine Abtreibung eines dreimonatigen Fötus zu verhindern.
Der zwar noch klein ist, aber an dem schon alles dran ist, was einen Menschen biologisch ausmacht.
Mal ganz davon abgesehen, dass in den Zeiten des §218 Abtreibung trotz Pille eine häufig praktizierte Form der Verhütung war und auch in meinem Bekanntenkreis recht unbekümmert jedes Jahr mal nach Amsterdam gefahren wurde.
Da graust es mich heute noch, wie unbekümmert die damaligen jungen Frauen das der angeblich krankmachenden Pille vorzogen.

Die amerikanischen Frauen können nichts für deinen angeblichen Bekanntenkreis. Wahrscheinlich hast du früher zu viel Jutta Ditfurth zugehört.

Avatar

MAGA math

Alex @, Montag, 27. Juni 2022, 12:18 (vor 163 Tagen) @ NN

"Wird Zeit, die Samthandschuhe auszuziehen und die Anzahl der Richter am Supreme Court aufzustocken.§


Nein das ist der falsche Weg, gerade der Supreme Court ist die Hürde und Bremse
gegenüber der Willkür jedweder Regierung. Demokratie bedeutet auch, Entscheidungen
die man nicht mag, mit zu tragen und akzeptieren.


Das ist richtig.
Allerdings halte ich es auch für diskussionswürdig, Menschen zu Halbgöttern auf Lebenszeit zu machen.
Denn letztendlich sind die Berufungen in den Supreme Court abhängig davon, wer gerade Präsident ist, insofern sind sie nicht ohne langfristige Hintergedanken.
Aber mal ernsthaft, die Abtreibungsregeln in den USA ließen Abbrüche bis zum 6. Monat zu, einfach unglaublich.


Bei entsprechender medizinischer Indikation. Hör auf, diesen evangelikalen Fanatismus zu both-siden.

Ich „both- side“ garnix. Was für ein peinlich-wokes statement.
Diese Spinner sind gegen jede Form von Abtreibung aus religiösen Gründen.
Was hat das mit mir zu tun?

Die bisherigen, in der Schublade vorgefertigte Snap-Gesetze in den Bundestaaten nach dem Urteil sehen übrigens keinerlei Ausnahmen vor, weder bei Vergewaltigung, noch bei Inzest, noch bei Eileiterschwangerschaften.

Solange das Wahlvolk in diesen wenigen Bundesstaaten die Politiker wählt, die so einen Schwachsinn durchsetzen, muss man als Opposition dicke Bretter bohren. So what?

Und das unsägliche Geschrei der marodierenden Frauenrudel „ My Body, My Choice“ ist schlicht an der Realität vorbei.


Du bist an der Realität vorbei.

Sauberes Argument, Chapeau.

Da graust es mich heute noch, wie unbekümmert die damaligen jungen Frauen das der angeblich krankmachenden Pille vorzogen.


Die amerikanischen Frauen können nichts für deinen angeblichen Bekanntenkreis. Wahrscheinlich hast du früher zu viel Jutta Ditfurth zugehört.

Angeblicher Bekanntenkreis?
Twitter scheint Dir ernsthaft zu schaden.
Und die Ditfurths dieses Planeten sind auch auf der anderen Seite des Atlantiks zahlreich und vor allem laut- und meinungsstark.
Diese falschen Freiheitsfreunde sind einer der Gründe, warum so eine Figur wie Trump wählbar wurde.

MAGA math

Udosefirot, Montag, 27. Juni 2022, 16:14 (vor 163 Tagen) @ NN

"Bei entsprechender medizinischer Indikation. Hör auf, diesen evangelikalen Fanatismus zu both-siden.

Die bisherigen, in der Schublade vorgefertigte Snap-Gesetze in den Bundestaaten nach dem Urteil sehen übrigens keinerlei Ausnahmen vor, weder bei Vergewaltigung, noch bei Inzest, noch bei Eileiterschwangerschaften."


Halblang, das Grundproblem liegt hier wie bei fast allen derzeitigen US Problemen, an der
Unfähigkeit Kompromisse einzugehen:
Nur zu Info... gerade Kliniken die kirchliche Träger hatten, wurden durch diverse Klagen
auf Abtreibung an den Rand des Wahnsinns in den USA gebracht. Ehrlich... was bringt das
am Ende!

Es gibt halt wirklich eine nicht zu kleine Gruppe in den USA, die es mit Ihren religiösen
Vorstellungen und der Ethik ernst meinen. ( hak den Humanismus ab, unsere Vorstellung von
ethischen Handeln sind religiös untermauert und gebildet ).

§219 - in Deutschland hat man wenigstens eine Fristenlösung zu Stande gebracht und das
durch einen gesellschaftlichen Kompromiss, den sehe ich bei den Schergen der Micky Maus
noch nicht mal im Entferntesten.

MAGA math

Udosefirot, Montag, 27. Juni 2022, 16:20 (vor 163 Tagen) @ Alex

"Allerdings halte ich es auch für diskussionswürdig, Menschen zu Halbgöttern auf Lebenszeit zu machen.
Denn letztendlich sind die Berufungen in den Supreme Court abhängig davon, wer gerade Präsident ist, insofern sind sie nicht ohne langfristige Hintergedanken."

Leider wahr, das aber fing erst richtig bei Clinton an. Dessen Idee eines gesellschaftlichen
Wandels, quasi langfristig durch den Subprime Court zu ermöglichen, endeten mit dem Roll Back
der GOP.

Aber selbst dann tanzte der Subprime Court nicht nach der Pfeife von Herrn Trump!

Avatar

MAGA math

Alex @, Samstag, 02. Juli 2022, 22:37 (vor 157 Tagen) @ Udosefirot

Hier ein Artikel der TAZ, der auch einen Blick auf die Versäumnisse der DEMOKRATEN wirft:
https://taz.de/Oberstes-Gericht-in-den-USA/!5863159/

MAGA math

Boothby, Sonntag, 03. Juli 2022, 21:44 (vor 156 Tagen) @ Alex

Mich beschleicht beim Lesen zweierlei: Erstens, dass Pickert hier ziemlich genau die Talking Points heute prominenter Never Trumper widerkäut, welche in kurz darauf hinauslaufen, dass Dems ein desorganisierter Haufen wären, weshalb sie die Verantwortung dafür träfe dass die politisch abgewirtschafteten Reps wie Scheiße an ihren Sohlen klebten.

Rick Wilson, Promi-Project-Lincolner, stellt etwa darauf ab, Dems könnten einfach kein Wahlkampf weil sie nicht begriffen hätten, worum es dabei ginge. Oder Tom Nichols, der skurrilerweise des Öfteren auf die Unbeliebtheit progressiver Postergirls and -boys bei den Dems abstellt (so als habe es irgendwann mal einen monolithischen Block gegeben) bzw., noch irrer, auf die Schulpolitik, die in den USA doch drastisch anders geregelt ist als bei uns (er findet, dass Dems sich hier unnötig eine Blöße geben würden, was deshalb skurril ist, weil in pro-trumpistischen Netzwerken Videos von Transen bzw. Drag Queens im Beisein von Kindern gehandelt werden wie früher News über Clintons Email-Verbrechen).

Da ist einiges verdreht, so zum Beispiel E. Warrens Hinweis auf die Illegitimität des SCOTUS. Und zwar deshalb, weil er so tut, als wäre das eine Nachwirkung der trumpschen Performance. Das ist Quatsch, in jeder denkbaren Welt würde diese Behauptung zum Repertoire auch prominenter Figuren der Dems gehören, selbst Biden hat darauf verwiesen dass Leib und Leben von Frauen in den USA ab jetzt gefährdet wären.

Tatsächlich müssen sich die Dems sorgen machen wegen 2024 (oder auch nur die Midterms), und man kann beherzt davon ausgehen dass Dems sich für die Mobilisierungshilfe beim SCOTUS bedanken werden. Es liegt in der Natur der Sache dass Dems nicht über das selbe Arsenal an Symbolthemen verfügen wie die Reps, hier ist mal eines. Frauen in Suburbia waren schon zuvor die schwache Flanke der Reps, here we go.

Daneben sind die Talking Points der Never Trumper auch aus einem anderen Grund skeptisch zu sehen: Zu den unumstößlichen Legenden dieser Gruppe gehört es, dass Reps eigentlich ganz OK waren bis plötzlich ein Trump daher kam. Anders auch kaum denkbar: Bis 2015 waren sämtliche Protagonisten streng republikanisch aufgestellt.

Nur hat sich der einhergehende Wahnsinn schon lange vorher abgezeichnet, es wird umgekehrt ein Schuh draus. Dass sich 2012 nochmal ein Romney als vermeintlich vernünftiger Kandidat durchsetzen konnte war die Ausnahme von der zu dem Zeitpunkt schon akzeptierten Normalität innerhalb der Reps, so wie die Palins 2008 schon. Nirgend wird die Schutzbehauptung deutlicher als beim republikanischen Edelfeder-Godfather himself, Bill Kristol, der mit Trumps Erscheinen einen regelrecht erleichterten Eindruck machte, so als könne er nun sämtliche Irrationalitäten der eigenen Schaffensperiode hinter sich lassen.

Für Beobachter auch im Rückblick verwirrend, aber das Fass zum Überlaufen brachte letztlich Obama. Ein schwarzer brillanter Rhetoriker war schlicht für das weiße Amerika nicht verkraftbar. Simple as that.

Ein weiteres Problem des Artikels ist offenbar semantischer Natur: Pickert vermengt fließend Probleme der Democrats mit der US-Demokratie als solche. Als ob Gerrymandering (bzw. die hier unerwähnt gebliebene Manipulation von Wählerregistern oder die tendenzielle Verschiebung des Wahlprotokolls zugunsten der Republikaner) den Democrats anzulasten wären.

MAGA debate

NN, Montag, 04. Juli 2022, 01:47 (vor 156 Tagen) @ Boothby

Die Reihe "Keine Satire" / "Not the Onion" ist etwas abgedroschen, aber seht es euch an:

The highlights from yesterday's debate featuring the Republican candidates for the Governor of Arizona

------------->

https://twitter.com/endajodowd/status/1542915789845561346


This was Wyoming's Republican primary debate.

-------------->

https://twitter.com/AccountableGOP/status/1542866096537145345

(Überflüssig zu erwähnen, dass die von Trump empfohlene Tante neben Liz Cheney in Umfragen bisher haushoch führt.)

MAGA debate

Boothby, Montag, 04. Juli 2022, 11:49 (vor 156 Tagen) @ NN

(Überflüssig zu erwähnen, dass die von Trump empfohlene Tante neben Liz Cheney in Umfragen bisher haushoch führt.)

Ja, ich hab's mir angeguckt, als würden dem völlig beknackten Hai eine Horde ultra-beknackter Piranhas folgen.

Der Unterschied: Auch wenn Donnies Artikulationsfähigkeit bzw. Allgemeinbildung einen komplett unterirdischen Eindruck macht, lässt sich eine die lenkende Brillanz seiner Performance kaum leugnen. Insofern erscheint das Gerede darüber was für ein Trottel er doch sei nicht nur naiv, sondern als ein gefährlicher Teil der Inszenierung. Man darf ruhig ein one trick pony sein, wenn der Trick auch funzt.

Aber diese Typen? Mein Gott, wer mag noch behaupten die wären nicht tatsächlich so stumpf wie es aussieht? Die würden Michele Bachmann den Medizin-Nobel verpassen, und es würde realistisch aussehen.

MAGA debate

Boothby, Mittwoch, 06. Juli 2022, 00:26 (vor 154 Tagen) @ NN

Wat mutt dat mutt bei der Achse:

(Roger Letsch) Bei den Anhö­run­gen im US-Kon­gress zu den Vor­komm­nis­sen des 6. Januar 2021 spielt die Wahr­heit nur eine Nebenrolle. Zumin­dest bei denen, für die #Trump die Inkar­na­ti­on des Bösen ist und die davon einfach nicht las­sen kön­nen.

https://twitter.com/Achgut_com/status/1544322428129755136

Ich war ja schon früher kein Fan der Postille, aber diese Rolltreppe abwärts wird immer spektakulärer. Die ursprüngliche Leserschaft dürfte mittlerweile komplett gegen Compact-Leser mit Hang zum Zweitabo ausgetauscht sein. Was sich übrigens in der Commentsection insofern bestätigt, als dass es da einen Reitschuster-Effekt gibt: Kritik an Russland findet die Base ebenso prickelnd wie die Trump-Base Appelle zum Impfen durch den Messias höchstselbst.

(Ich hoffe, das geht OK hier, ein gewisser Broder-Bezug liegt ja noch vor)

MAGA debate

NN, Mittwoch, 06. Juli 2022, 02:57 (vor 154 Tagen) @ Boothby

Wat mutt dat mutt bei der Achse:

(Roger Letsch) Bei den Anhö­run­gen im US-Kon­gress zu den Vor­komm­nis­sen des 6. Januar 2021 spielt die Wahr­heit nur eine Nebenrolle. Zumin­dest bei denen, für die #Trump die Inkar­na­ti­on des Bösen ist und die davon einfach nicht las­sen kön­nen.

https://twitter.com/Achgut_com/status/1544322428129755136

Neu: Globalist Cuck Joe Rogan ---->

https://twitter.com/NoLieWithBTC/status/1544370898509111298


Ich war ja schon früher kein Fan der Postille, aber diese Rolltreppe abwärts wird immer spektakulärer. Die ursprüngliche Leserschaft dürfte mittlerweile komplett gegen Compact-Leser mit Hang zum Zweitabo ausgetauscht sein. Was sich übrigens in der Commentsection insofern bestätigt, als dass es da einen Reitschuster-Effekt gibt: Kritik an Russland findet die Base ebenso prickelnd wie die Trump-Base Appelle zum Impfen durch den Messias höchstselbst.

Ist mir alles bekannt.

Während deiner Abwesenheit hatte ich hier mal ein, zwei "Highlights" verlinkt.

MAGA debate

Boothby, Mittwoch, 06. Juli 2022, 11:51 (vor 154 Tagen) @ NN

Ist mir alles bekannt.

Während deiner Abwesenheit hatte ich hier mal ein, zwei "Highlights" verlinkt.

Tatsächlich habe ich mich früher da proaktiv etwas umgeschaut. Es war ja doch noch sowas wie ein Autorenblog, und einigen Schreibern konnte man die Relevanz kaum absprechen.

Heute passiert das nur noch, wenn die allerschlimmsten Blüten in die Sozialmedien schwappen. Zumal der Kreis der Autoren nebst den üblichen abgehalfterten Altrockern mittlerweile auch totale Nullmeier umfasst, bei denen man sich fragt unter welchem Stein man die gefunden haben mag.

Allenfalls spannend finde ich manchmal die Frage, ob die Verfasser diesen Stuss tatsächlich selbst glauben. Dafür fehlt mir häufig die Fantasie.

Avatar

MAGA math

Alex @, Montag, 04. Juli 2022, 14:35 (vor 156 Tagen) @ Boothby

Mich beschleicht beim Lesen zweierlei: Erstens, dass Pickert hier ziemlich genau die Talking Points heute prominenter Never Trumper widerkäut, welche in kurz darauf hinauslaufen, dass Dems ein desorganisierter Haufen wären, weshalb sie die Verantwortung dafür träfe dass die politisch abgewirtschafteten Reps wie Scheiße an ihren Sohlen klebten.

Rick Wilson, Promi-Project-Lincolner, stellt etwa darauf ab, Dems könnten einfach kein Wahlkampf weil sie nicht begriffen hätten, worum es dabei ginge. Oder Tom Nichols, der skurrilerweise des Öfteren auf die Unbeliebtheit progressiver Postergirls and -boys bei den Dems abstellt (so als habe es irgendwann mal einen monolithischen Block gegeben) bzw., noch irrer, auf die Schulpolitik, die in den USA doch drastisch anders geregelt ist als bei uns (er findet, dass Dems sich hier unnötig eine Blöße geben würden, was deshalb skurril ist, weil in pro-trumpistischen Netzwerken Videos von Transen bzw. Drag Queens im Beisein von Kindern gehandelt werden wie früher News über Clintons Email-Verbrechen).

Die amerikanischen Demokraten sind (immer noch) in etwa mit der deutschen CDU der Vor-Merkel Ära zu vergleichen.
Die amerikanischen Reps mit ihrem deutschen Äquivalent. Plus evangelikalen Nonsens.
Kein Wunder, dass viele lieber das „Original“ wählen.
Und, das ist auch zumindest teilweise verständlich, solange die liberale (im schlechtesten Sinne) Presse bis in die Chefredaktionen von woken Spinnern durchsetzt ist.
Ohne Rücksicht auf das dicke Brett, das es mit dem reaktionären Wahlvolk zu bohren gilt.

Da ist einiges verdreht, so zum Beispiel E. Warrens Hinweis auf die Illegitimität des SCOTUS. Und zwar deshalb, weil er so tut, als wäre das eine Nachwirkung der trumpschen Performance. Das ist Quatsch, in jeder denkbaren Welt würde diese Behauptung zum Repertoire auch prominenter Figuren der Dems gehören, selbst Biden hat darauf verwiesen dass Leib und Leben von Frauen in den USA ab jetzt gefährdet wären.

Das Leben von Frauen wäre auch ohne diese schräge Entwicklung gefährdet, die Dems haben es in ihren Zeiten versäumt, diesem Thema rechtzeitig zu begegnen. Wie Udo schon anführte, war die Idee der Umgestaltung der Gesellschaft über den Supreme Court keine Idee der Reps...statt eine ordentliche Sozialpolitik zu betreiben, die die christlich-konservative Haltung vieler Wähler berücksichtigt.
Aber das waren ja nur Hinterwäldler.
Und dann die Entwicklung an den Hochschulen, denen sie nicht entschlossen entgegengetreten sind.
Dass sich das jetzt auch hier Bahn bricht, wie jetzt in Berlin, mit windelweichen Erklärungen des dortigen Pressesprechers, ist schlicht inakzeptabel.

Tatsächlich müssen sich die Dems sorgen machen wegen 2024 (oder auch nur die Midterms), und man kann beherzt davon ausgehen dass Dems sich für die Mobilisierungshilfe beim SCOTUS bedanken werden. Es liegt in der Natur der Sache dass Dems nicht über das selbe Arsenal an Symbolthemen verfügen wie die Reps, hier ist mal eines. Frauen in Suburbia waren schon zuvor die schwache Flanke der Reps, here we go.

Richtig. Und es käme auch darauf an, wie ich die Zahl der Nichtwähler für meine Sache mobilisiere.
Aber als Reps „light“ funktioniert das nun mal nicht.

Daneben sind die Talking Points der Never Trumper auch aus einem anderen Grund skeptisch zu sehen: Zu den unumstößlichen Legenden dieser Gruppe gehört es, dass Reps eigentlich ganz OK waren bis plötzlich ein Trump daher kam. Anders auch kaum denkbar: Bis 2015 waren sämtliche Protagonisten streng republikanisch aufgestellt.

So isses.

Nur hat sich der einhergehende Wahnsinn schon lange vorher abgezeichnet, es wird umgekehrt ein Schuh draus. Dass sich 2012 nochmal ein Romney als vermeintlich vernünftiger Kandidat durchsetzen konnte war die Ausnahme von der zu dem Zeitpunkt schon akzeptierten Normalität innerhalb der Reps, so wie die Palins 2008 schon. Nirgend wird die Schutzbehauptung deutlicher als beim republikanischen Edelfeder-Godfather himself, Bill Kristol, der mit Trumps Erscheinen einen regelrecht erleichterten Eindruck machte, so als könne er nun sämtliche Irrationalitäten der eigenen Schaffensperiode hinter sich lassen.

Die Reps und deren beschissene Realität interessiert mich einen Dreck.
Da ist auf Jahre keine Besserung in Sicht.
Die falsche Politik der Dems hat eine solche Figur wie Trump an der Spitze der Reps mitzuverantworten.
Denen war garnicht klar, wieso sie sich mit Madame Clinton vergaloppiert hatten.

Für Beobachter auch im Rückblick verwirrend, aber das Fass zum Überlaufen brachte letztlich Obama. Ein schwarzer brillanter Rhetoriker war schlicht für das weiße Amerika nicht verkraftbar. Simple as that.

Na klar. Ein bisschen Gülle über die Weißen kommt immer gut. Ist aber wenig hilfreich.
Und simpel scheint mir das auch, im schlechtesten Sinne.
Mag sein, dass nach einem dunkelhäutigen Präsidenten eine Frau ein No-Go war.
Zumal die Clinton sich oft als ein Flintenweib gerierte.
Und sich ihrer Sache aufreizend sicher war. Als „Nigger Of The World“-Angehörige möglicherweise ungeschickt, vor allem, wenn man große Ziele hat.
Und dann vielleicht deswegen gegen einen Voll-Macho verliert...

Ein weiteres Problem des Artikels ist offenbar semantischer Natur: Pickert vermengt fließend Probleme der Democrats mit der US-Demokratie als solche. Als ob Gerrymandering (bzw. die hier unerwähnt gebliebene Manipulation von Wählerregistern oder die tendenzielle Verschiebung des Wahlprotokolls zugunsten der Republikaner) den Democrats anzulasten wären.

Die Reps und ihre Anhänger wollen kein „wokes“ Amerika.
Ich übrigens auch nicht.
Auch kein wokes Deutschland.
Die Entwicklung hierzulande wird hoffentlich rechtzeitig und politisch geschickt gekontert, sonst wartet eventuell auch auf uns eine unangenehme Überraschung.
Dass sich die Reps mit denen von Dir angeführten Methoden einen Vorteil verschaffen konnten, zeigt auch die Schlafmützigkeit der Dems.
Ist auch ein Grund, sich mit neuer Robustheit dem Russenliebchen Trump zu widmen.

MAGA math

Boothby, Montag, 04. Juli 2022, 19:34 (vor 155 Tagen) @ Alex

Die amerikanischen Demokraten sind (immer noch) in etwa mit der deutschen CDU der Vor-Merkel Ära zu vergleichen.
Die amerikanischen Reps mit ihrem deutschen Äquivalent. Plus evangelikalen Nonsens.
Kein Wunder, dass viele lieber das „Original“ wählen.
Und, das ist auch zumindest teilweise verständlich, solange die liberale (im schlechtesten Sinne) Presse bis in die Chefredaktionen von woken Spinnern durchsetzt ist.
Ohne Rücksicht auf das dicke Brett, das es mit dem reaktionären Wahlvolk zu bohren gilt.

Ich halte wenig davon, die Parteienlandschaft 1:1 übertragen zu wollen bzw. aus der jeweiligen Perspektive zu deuten. Selbstredend sind Dems keine SPD, aber das ist nun mal die Lesart, und auch Bernie mag vlt eher einem Vermonter Jupp Laumann entsprechen, aber die Öffentlichkeit und auch er selbst reden eben über socialism. Freund und Feind nehmen das ernst.

Es macht vor Allem überhaupt keinen Sinn, die Dems an einem vorgeblichen Fringe festmachen zu wollen. Erstens weil bspw. AOC als hauptsächlicher Gottseibeiuns größtenteils ein mediales Konstrukt ist. Man kann diversen Hearings entnehmen dass sie sich sehr gut auf das klassische Abgeordnetenfach versteht. Und zweitens weil es sich dabei fast ausnahmslos um Projektion handelt: Die Bandbreite der jeweiligen Spektren war bis irgendwann in den 0ern nicht nur kein Problem, sondern logische Konsequenz eines Riesenlandes wie den USA. Da verhält es sich wie mit deutschen Sozen: Kanzler wird ein Schmidt, Schröder oder Scholz: Nicht unbedingt geborene Reloluzzer.

Seit es aber der republikanischen Partei und ihren Vorfeldorgas gelungen ist, ihre Basis komplett vom Rest des Landes/ der Welt zu isolieren, braucht es den permanenten haltet-den-Dieb-Moment. Man braucht das Bewerberfeld dabei gar nicht auf Figuren wie MTG, Boebert oder Gaetz einzugrenzen: Nahezu überall werden Kandidaten nach ihrer Bereitschaft zum kompromisslosen Schädelfrass selektiert. Dazu gehört selbstverständlich auch die Opferattitüde ggü feindlich gesonnenen MSM-Schergen und die weinerliche Klage darüber, dass das Heartland nicht gebührend geschätzt wird. Das kann natürlich nicht mehr rational vermittelt werden, stattdessen beschränkt man darauf, grundsätzlich jeden Diskurs mit maßlosem Quatsch zu verhunzen, der logischerweise über Zeit immer absurder werden muss.

Das Leben von Frauen wäre auch ohne diese schräge Entwicklung gefährdet, die Dems haben es in ihren Zeiten versäumt, diesem Thema rechtzeitig zu begegnen. Wie Udo schon anführte, war die Idee der Umgestaltung der Gesellschaft über den Supreme Court keine Idee der Reps...statt eine ordentliche Sozialpolitik zu betreiben, die die christlich-konservative Haltung vieler Wähler berücksichtigt.

Verstehe ich ehrlich gesagt nicht: Noch in den 60er-70er Jahren war es, einem honor system entsprechend, gar nicht vermittelbar, derartigen Schindluder bei der Besetzung des SCOTUS zu treiben. Das ist eine relativ neuzeitliche Entwicklung, die wohl mit der Transformation der Reps in den 90ern zu tun hat hat (und ja, mir ist natürlich klar, dass es auch in den 60ern Cranks bei den Reps gegeben hat, aber Goldwater dürfte für die heutige Entwicklung weniger maßgeblich sein als Gingrich).

Wenn die Dems sich diesen Schuh hätten anziehen wollen, hätten sie (vermutlich erfolgreich) die Zahl der Senatoren/ Richter in ihrem Sinne zu beeinflussen können. Gerade umgekehrt wird ein Schuh draus: Die Dems weigern sich, die neuen Spielregeln zu akzeptieren, die Biden-Admin führt hier die softe Obama-Gangart seiner ersten 2 Jahre fort. Persönlich halte ich das für dumm, auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil, und Erfolg spricht auch für sich selbst.

Aber das waren ja nur Hinterwäldler.
Und dann die Entwicklung an den Hochschulen, denen sie nicht entschlossen entgegengetreten sind.
Dass sich das jetzt auch hier Bahn bricht, wie jetzt in Berlin, mit windelweichen Erklärungen des dortigen Pressesprechers, ist schlicht inakzeptabel.

Ganz ehrlich: Das krankt aus mehreren Gründen. Zunächst mal leiden die "Hinterwäldler" sehr viel mehr an einer republikanischen denn an einer demokratischen Agenda, entsprechend bemühen sich Reps auch gar nicht, irgendwas vernünftiges zum Thema zu sagen, sondern fokussieren sich ausschließlich auf Wortgeklingel und Symbolthemen. Trump wollte einer workers party vorstehen mit jede Woche infrastruture week und super viel clean coal. Er hat damit bereits begonnene Strukturwandel abgewürgt und sich ansonsten darauf verlassen, dass die WiPo des Vorgängers noch ein bisschen weiter Früchte trägt.

Und dann das Gerede über die Unis: Der Quatsch in Berlin ist keine Unterdrückung der Wissenschaftsfreiheit, es ging um eine Abendveranstaltung. Hätte sich die Uni nicht antun sollen, keine Frage, aber die Rednerin ist in einem Artikel in der Welt dermaßen polarisierend aufgetreten, dass selbst Matthias Döpfner selbst sich davon distanzieren musste. Als Judith Basad, eine notorische Esotrulle, im selben Kontext bei der Bild deshalb kündigte war die Reaktion ganz zurecht: Gelächter. Übrigens auch vom Chef Johann Boie. Der Fehler der Uni lag weniger in der Ausladung als vielmehr in der vorherigen *Einladung*. Der Termin stand aber offenbar schon länger, als die Fischexpertin in der Welt eine dicke Hose machte.

Und dann kommen wir zu den US-Unis: Was die Leute offenbar schwer verstehen, ist, dass Studenten in den USA, und das bezieht sich insbesondere auf die hier notorischen Unis, Kunden sind. Und zwar gute Kunden. Das muss einem nicht passen, aber so ist es nun einmal, die betreffenden Studenten haben sich das nicht mal selbst ausgedacht. Der Hauptgrund, warum safe spaces so eine große Rolle spielen ist der, dass der Kunde König ist.

Und während man sich über dergleichen Stuss wahnsinnig aufregt, säubern republikanische Staaten reihenweise die Lehrpläne bis hin zur Streichung von Mark Twain. Das ist kein Witz, sondern ein Massenphänomen.

Nur hat sich der einhergehende Wahnsinn schon lange vorher abgezeichnet, es wird umgekehrt ein Schuh draus. Dass sich 2012 nochmal ein Romney als vermeintlich vernünftiger Kandidat durchsetzen konnte war die Ausnahme von der zu dem Zeitpunkt schon akzeptierten Normalität innerhalb der Reps, so wie die Palins 2008 schon. Nirgend wird die Schutzbehauptung deutlicher als beim republikanischen Edelfeder-Godfather himself, Bill Kristol, der mit Trumps Erscheinen einen regelrecht erleichterten Eindruck machte, so als könne er nun sämtliche Irrationalitäten der eigenen Schaffensperiode hinter sich lassen.

Die Reps und deren beschissene Realität interessiert mich einen Dreck.
Da ist auf Jahre keine Besserung in Sicht.
Die falsche Politik der Dems hat eine solche Figur wie Trump an der Spitze der Reps mitzuverantworten.
Denen war garnicht klar, wieso sie sich mit Madame Clinton vergaloppiert hatten.

Ich gehöre wirklich zu der Art von Leuten, die davon ausgeht, dass man den Wähler entmündigt wenn man den politischen Gegner verantwortlich machen will für dessen Wahl. Es ist ganz einfach: Eine kritische Anzahl von Wählern innerhalb eines minority rule-Szenario entscheidet sich dafür, Cranks zu wählen. Das liegt auch nicht an Frau Clinton oder sonst wem, sondern den Wählern. Es war nicht die "falsche Politik" der Dems, die Trump befördert hat, sondern es waren die Wähler, die ihn gewählt haben. Die wurden nicht gezwungen, sie hatten Zugang zu einer freien Presse, das Mehrheitswahlrecht ist allen bekannt und es herrscht diesbezüglich weitgehender Konsens, es gibt also niemanden, den man sonst haftbar machen könnte.

Für Beobachter auch im Rückblick verwirrend, aber das Fass zum Überlaufen brachte letztlich Obama. Ein schwarzer brillanter Rhetoriker war schlicht für das weiße Amerika nicht verkraftbar. Simple as that.

Na klar. Ein bisschen Gülle über die Weißen kommt immer gut. Ist aber wenig hilfreich.
Und simpel scheint mir das auch, im schlechtesten Sinne.
Mag sein, dass nach einem dunkelhäutigen Präsidenten eine Frau ein No-Go war.
Zumal die Clinton sich oft als ein Flintenweib gerierte.

Trump ist buchstäblich damit in der Politik aufgestiegen, Obama als Kenyianer und heimlichen Moslem zu vertickern. Sie meinen, dafür habe es noch andere Gründe als seine Hautfarbe gegeben?

Die Reps und ihre Anhänger wollen kein „wokes“ Amerika.

Sag ich doch.

Dass sich die Reps mit denen von Dir angeführten Methoden einen Vorteil verschaffen konnten, zeigt auch die Schlafmützigkeit der Dems.

Dahinter steckt eine 250jährige politische Kultur, right or wrong. Schon nach der amerikanischen Revolution durften anschließend weniger Menschen an Wahlen teilnehmen als davor. Und wenn man das als solches als gesetzt sieht, kommt man wieder zu dem Schluss, dass die Wähler nicht in der Hand irgendeiner nachlässigen Obrigkeit sind, am allerwenigsten in den USA.

Ist auch ein Grund, sich mit neuer Robustheit dem Russenliebchen Trump zu widmen.

Aus Sicht von Reps nicht weiter wichtig, dann liebt man eben Russland. Das wird eher als Symbolthema verstanden das man beliebig mit neuen Sinngehalten aufladen kann. Reps finden auch, in Helsinki habe Trump richtig dicke Eier präsentiert.

MAGA math Supreme Court edition

Serious Black, Freitag, 08. Juli 2022, 05:40 (vor 152 Tagen) @ Boothby

Das oberste Gericht ist drauf und dran den Willen des Volkes abzuschaffen!

https://www.nytimes.com/2022/06/30/us/politics/state-legislatures-elections-supreme-cou...

MAGA math Supreme Court edition

Boothby, Freitag, 08. Juli 2022, 21:35 (vor 151 Tagen) @ Serious Black

"It's a republic, not a democracy"

MAGA math Oath Keepers edition

NN, Samstag, 09. Juli 2022, 02:23 (vor 151 Tagen) @ Serious Black

Wie spontane Demos besorgter Bürger aus dem Ruder laufen können:

JUST IN: Prosecutors, in a court filing, outlined some of their trial evidence they plan to introduce against the Oath Keepers, including that “co-conspirator Jeremy Brown transported explosives to the Washington, D.C. area on Jan. 6, 2021.”

The government indicates that when it searched Brown’s property last year, it found “military ordinance grenades” in his RV, the same vehicle he took to DC and in which fellow Oath Keeper Kelly Meggs told an associate contained explosives on Jan. 6.

https://twitter.com/kyledcheney/status/1545542439275986945


Ich bin mal gespannt darauf, ob einer von diesen Extremisten, deren Verteidiger aus keinem Fonds für Trump-Loyalisten finanziert werden, auspackt und erzählt, zu welchen höher gestellten Personen seine Gruppe mittelbaren oder unmittelbaren Kontakt hatte.*

Roger Stone wurde jedenfalls im Dezember '20 begnadigt.

Vielleicht wissen wir nächste Woche mehr.

*"Let sombody do the dirty work, find some loser find some jerk"

https://www.youtube.com/watch?v=ZA6QmcTcuzY

MAGA math Oath Keepers edition

Serious Black, Donnerstag, 21. Juli 2022, 12:19 (vor 139 Tagen) @ NN

House 394-18 vote expressing support for Finland & Sweden's applications to join NATO. All 18 No votes came from Republicans

https://twitter.com/derekwillis/status/1549200459054858240

Natürlich sind da Leute wie Matt Gaetz und Klan-Mom MTG vertreten.

MAGA math Secret Service edition

NN, Freitag, 22. Juli 2022, 00:18 (vor 138 Tagen) @ Serious Black
bearbeitet von NN, Freitag, 22. Juli 2022, 00:52

Klingt leicht surreal und polemisch, ist aber völlig sachlich:

The Secret Service really went on a ride from ‘our boys will be up on the Hill directly going under oath to contradict Cassidy Hutchinson’ to ‘we deleted all the records you asked for and now will say no more’ in about two weeks.

https://twitter.com/nycsouthpaw/status/1550143966904975360


Nachtrag, gerade eben:

NBC News: DHS IG investigation into missing Secret Service text messages is now a criminal probe, two sources familiar tell
@JuliaEAinsley

@PeteWilliamsNBC

Results of the investigation could be referred to federal prosecutors, the sources said, depending on the results.

https://twitter.com/laurenpeikoff/status/1550177513720119297

MAGA math former WH aide edition

NN, Freitag, 22. Juli 2022, 01:05 (vor 138 Tagen) @ NN

Garrett Ziegler, a former Trump WH aide, lost his mind after his interview with the @January6thCmte yesterday.

He accused the committee of being “anti-white” and referred to his female colleagues who spoke out against Trump as “thots and hoes.”

----->

https://twitter.com/AccountableGOP/status/1549889767927697408


OK, einen Gohmert habe ich noch:

Gohmert: Diamond and Silk, they were telling me they had paid in order to have their name come up more often and not only did it not come up more often, an algorithm was used to send it to the bottom. That’s called fraud

---------------------------->

https://twitter.com/Acyn/status/1550167448724324355

MAGA math Secret Service edition

NN, Montag, 25. Juli 2022, 01:29 (vor 135 Tagen) @ NN

Kinzinger: That’s a question you have to ask the Secret Service, you have to ask those particular people.
Karl: They’re refusing to cooperate?

---->

https://twitter.com/Acyn/status/1551217997133467649

Im Kontext: 1:21 - 1:25

Keine sideshow ist allerdings, warum genau diese Typen die Kommunikation von diesem Tag gelöscht haben.

MAGA math

Serious Black, Montag, 01. August 2022, 16:57 (vor 127 Tagen) @ Boothby

MAGA Mafia

NN, Mittwoch, 10. August 2022, 23:29 (vor 118 Tagen) @ Serious Black

The fabricated claim that the FBI “planted evidence” at Mar-a-Lago is taking the right by storm, moving from a Trump lawyer through the ecosystem to Fox News, then to Trump himself

https://twitter.com/MattGertz/status/1557404280075816962

The judge who signed the Trump search warrant is facing violent threats from far-right extremists, including some targeting his children.

"I see a rope around his neck,” one wrote, under a post listing the judge's home address

https://twitter.com/daithaigilbert/status/1557442940384985090

MAGA Mafia

NN, Donnerstag, 11. August 2022, 02:35 (vor 118 Tagen) @ NN
bearbeitet von NN, Donnerstag, 11. August 2022, 02:56

NEW: Trump asks allies: which one of you is a "rat" for the Feds, and which one of you is "wearing a wire"?

https://twitter.com/NoahShachtman/status/1557524404984287232


Jessica: Couldn’t it be that he actually just did something really bad and he shouldn’t have done it?
Jeanine: He cooperated with them.
Jessica: No he didn’t
Jeanine: He cooperated with them!
Jessica: Yelling it doesn’t make it true

--------------->

https://twitter.com/Acyn/status/1557480244260605957

MAGA Mafia

Serious Black, Donnerstag, 11. August 2022, 12:52 (vor 118 Tagen) @ NN

MAGA Mafia

Serious Black, Freitag, 12. August 2022, 22:13 (vor 116 Tagen) @ NN

Laut NY Times bezieht sich der Durchsuchungsbefehl u.a. auf den Espionage Act (Section 793) aus der Zeit des WWI. Daher wird die ‚Ich hab alles, was ich mitnahm freigegeben‘-Verteidigung kaum standhalten. Jeder einzelne Verstoß kann mit bis zu 10 Jahren Haft bestraft werden.

The search on Monday seized 11 sets of documents in all, including some marked as “classified/TS/SCI” documents — shorthand for “top secret/sensitive compartmented information,” according to the report.

Da könnten schnell ein paar Jahrhunderte zusammenkommen. Trump hat jetzt ein ganz großes Problem.

https://www.nytimes.com/live/2022/08/12/us/trump-news#declassified-documents-trump

MAGA Mafia

NN, Freitag, 12. August 2022, 22:58 (vor 116 Tagen) @ Serious Black

Laut NY Times bezieht sich der Durchsuchungsbefehl u.a. auf den Espionage Act (Section 793) aus der Zeit des WWI. Daher wird die ‚Ich hab alles, was ich mitnahm freigegeben‘-Verteidigung* kaum standhalten. Jeder einzelne Verstoß kann mit bis zu 10 Jahren Haft bestraft werden.

The search on Monday seized 11 sets of documents in all, including some marked as “classified/TS/SCI” documents — shorthand for “top secret/sensitive compartmented information,” according to the report.


Da könnten schnell ein paar Jahrhunderte zusammenkommen. Trump hat jetzt ein ganz großes Problem.

https://www.nytimes.com/live/2022/08/12/us/trump-news#declassified-documents-trump


Ja, sieht nicht gut für ihn aus:

For those following along at home, 793 is a main Espionage Act offense, 2071 is purloining government records, and 1519 is destroying or mutilating them.

https://twitter.com/nycsouthpaw/status/1558163943486640128

Hoffentlich hat er nichts an die Saudis und/oder die Russen vertickt.

* Bei einigen wird das natürlich ziehen, "process crime", "overly classified", "but Hillary" etc. bla.

Rechtlich ist es allerdings so, dass es einen festgelegten declassification process gibt. Der hat nicht stattgefunden und erfordert mehr Arbeitsschritte als Begnadigungen für Günstlinge.


Um es klar zu sagen: Jeder, der für die US-Regierung arbeitet und mit klassifiziertem Material arbeitet, bekommt eingebläut, wie er a) damit praktisch umzugehen hat (Aufbewahrung etc.) und b), dass er, scheißegal wie hoch seine Sicherheitsfreigabe ist, keine Papiere kopieren und/oder mit nachhause schleppen darf, selbst, wenn sie nicht hoch klassifiziert sind.

In diesem Zusammenhang hat es für scheinbar geringfügige Verstöße schon empfindliche Strafen gegeben.

MAGA Mafia

Serious Black, Samstag, 13. August 2022, 01:45 (vor 116 Tagen) @ NN

Man fragt sich unwillkürlich, was ein FPOTUS, der ja dafür bekannt ist, noch nicht mal das tägliche Präsidenten-Briefing gelesen zu haben, mit so einem Berg vertraulicher Akten wollte.

MAGA Mafia

NN, Samstag, 13. August 2022, 02:20 (vor 116 Tagen) @ Serious Black

Man fragt sich unwillkürlich, was ein FPOTUS, der ja dafür bekannt ist, noch nicht mal das tägliche Präsidenten-Briefing gelesen zu haben, mit so einem Berg vertraulicher Akten wollte.

Ja, und ob die grandiose Idee alleine auf seinem Mist gewachsen ist.

Des weiteren fragt man sich, wieso er sie nicht zurückgegeben hat, als er danach gefragt wurde und warum er dann nur einen Teil zurückgegeben hat und den Rest behalten.

Die zweite Staffel des Sequels von "The Orange Shitlord" nimmt Fahrt auf.


Seine Anhänger träumen schon wieder von helicopter treatment etc.:

Predictably, Trump RELEASED the warrant with the names of the FBI agents unredacted. The one that will be released will redact those names.

https://twitter.com/emptywheel/status/1558154782782652418


Auch das Motto "They're not sending their best" gilt weiter, Ricky Shiffers' last words:

"If you don't hear from me, it is true I tried attacking the F.B.I., and it'll mean either I was taken off the internet, the F.B.I. got me, or they sent the regular cops while"

https://twitter.com/travis_view/status/1557854202314969088

https://twitter.com/oneunderscore__/status/1557879606501412865


Wobei die Story von Ricky natürlich schon wieder halb untergegangen ist.

MAGA Mafia

NN, Samstag, 13. August 2022, 02:32 (vor 116 Tagen) @ NN
bearbeitet von NN, Samstag, 13. August 2022, 02:59

FBI investigating “unprecedented” number of threats against bureau in wake of search of Mar-a-Lago, including against agents listed in court records as being involved in the search, a law enforcement source tells CNN.

https://twitter.com/AnaCabrera/status/1558234570654375940

Murdochs Gesellen helfen eifrig:

https://twitter.com/WalshFreedom/status/1558237474538852358


Fox News Airs Fake Photo of Epstein and Trump Raid Judge Who Has Been Forced Into Hiding By Death Threats

---------------->

https://twitter.com/AlexThomp/status/1558145236731416576

MAGA Mafia

NN, Samstag, 13. August 2022, 03:14 (vor 116 Tagen) @ NN

Und nicht zu vergessen, es gibt jeden Abend Kremlpropaganda. Wenn Tucker frei hat, bringen sie Tulsi:

https://twitter.com/WalshFreedom/status/1558253533455155201

MAGA Mafia

NN, Samstag, 13. August 2022, 19:18 (vor 115 Tagen) @ NN

Garrett Ziegler posted the personal info of purported FBI agents—along with links to one of their kids’ social media accounts.

https://www.thedailybeast.com/ex-trump-aide-sics-maga-lackeys-on-alleged-fbi-agents-fam...

MAGA Morons

NN, Samstag, 13. August 2022, 03:34 (vor 116 Tagen) @ Serious Black

I see Superbeknackte-Rechtsanwälte-Defense coming:

https://twitter.com/RonFilipkowski/status/1558227491537436672


Mehrere Brüller auf einmal:

https://twitter.com/petestrzok/status/1558186071623712769

MAGA Morons

NN, Samstag, 13. August 2022, 03:54 (vor 116 Tagen) @ NN

JAAAAAAAHHH!

Die "Wer unter uns hat nicht mal Klamotten von der Arbeit mit nachhause genommen-Defense":

https://twitter.com/Acyn/status/1558261235883311106

Extra für Boothby, Peter Navarro:

https://twitter.com/RonFilipkowski/status/1558236778762469376

MAGA Mafia

NN, Samstag, 13. August 2022, 19:36 (vor 115 Tagen) @ Serious Black

Man fragt sich unwillkürlich, was ein FPOTUS, der ja dafür bekannt ist, noch nicht mal das tägliche Präsidenten-Briefing gelesen zu haben, mit so einem Berg vertraulicher Akten wollte.


Nicht völlig auszuschließen ist natürlich, dass er es im Wesentlichen aus Frackigkeit getan hat:

NYT: Trump "told close associates that he regarded some presidential documents as his own personal property."

WaPo: "Trump resisted handing over some of the boxes ... He eventually agreed to hand over SOME...'giving them what HE believed they were entitled to,'" said an adviser.

https://twitter.com/rgoodlaw/status/1558445598071824386


Dann käme die Volldeppen-Defense ins Spiel.

Gerne auch Doofe-Anwälte-Defense obendrauf:

https://twitter.com/BradMossEsq/status/1558484552653357056

MAGA Mafia

Serious Black, Samstag, 13. August 2022, 21:42 (vor 115 Tagen) @ NN

Er heuert ‚nur die Besten an‘. Unfassbar!

Klassische Botschaft an den Attorney General

NN, Sonntag, 14. August 2022, 01:30 (vor 115 Tagen) @ Serious Black

Nice country you’ve got there. Be a shame if a bunch of the droogs I’ve weaponized went on a killing spree across it.

------------------->

https://twitter.com/Popehat/status/1558510330501689345

Klassische Botschaft an den Attorney General

Serious Black, Sonntag, 14. August 2022, 15:36 (vor 115 Tagen) @ NN

Klassische Botschaft an den Attorney General

NN, Sonntag, 14. August 2022, 19:35 (vor 114 Tagen) @ Serious Black

… von der Space Laser Lady:

https://pjmedia.com/news-and-politics/matt-margolis/2022/08/13/articles-of-impeachment-...

Armed Trump supporters outside Phoenix FBI office

https://twitter.com/donie/status/1558632786470133760



Trump never took anything.
Trump gave the documents back.
Trump meant to give the documents back.
The documents weren’t such a big deal.
What is classification anyway?
It’s the laws that are bad.

https://twitter.com/MollyJongFast/status/1558813625577443328

Fragen

NN, Sonntag, 14. August 2022, 20:51 (vor 114 Tagen) @ Serious Black

Auch sie würde die Primary gegen Liz Cheney haushoch gewinnen:

https://twitter.com/RpsAgainstTrump/status/1558667113363128322


“Do you take home documents marked special access?”

--------------------->

https://twitter.com/MollyJongFast/status/1558812187031810049

Marge

NN, Montag, 15. August 2022, 19:39 (vor 113 Tagen) @ Serious Black

Marge says that discrimination against white men causes them to watch porn and play video games.

-------------->

https://twitter.com/RonFilipkowski/status/1558968357499576322

Böbert

NN, Dienstag, 23. August 2022, 00:51 (vor 106 Tagen) @ NN
bearbeitet von NN, Dienstag, 23. August 2022, 01:29

Boebert gets gaveled and her mic gets cut

----------------->

https://twitter.com/Acyn/status/1558126101997707264


OK, einen habbich noch:


Alex Jones: I'm a DeSantis guy

*Three days and a lot of negative replies later*

Jones: President Trump, I didn't mean it, call me

----------------->

https://twitter.com/therecount/status/1561787278405652481

Böbert

Serious Black, Dienstag, 23. August 2022, 11:09 (vor 106 Tagen) @ NN

Immer wenn man denkt, die Menschheit könne nicht noch tiefer sinken, versteht das jemand als Herausforderung.

Böbert

NN, Dienstag, 23. August 2022, 22:24 (vor 105 Tagen) @ Serious Black

Immer wenn man denkt, die Menschheit könne nicht noch tiefer sinken, versteht das jemand als Herausforderung.

NEW: A Republican candidate in Oklahoma said he wants gay people to be stoned to death. He told reporters his position “simply makes me a Christian.”

https://twitter.com/NoLieWithBTC/status/1561841924021133314


Nearly every paragraph of Rich Lowry’s execrable op-ed contains a deception, delusion, or lie, but this part here is where he confesses to marrow-deep GOP corruption: if Trump faces real accountability for actual crimes, the GOP will gin up false pretexts to imprison Democrats.

-------------->

https://twitter.com/brianbeutler/status/1561713925141536768


FL State Rep candidate Luis Miguel issues a statement seeking to clarify his tweet from last week. He says he wants FL law to ban all fed agents from the state, and to allow citizens to use force to defend themselves against Fed agents who enter the state to investigate them.

------------------>

https://twitter.com/RonFilipkowski/status/1562086319643172866

Christliche Gesetzgebung

NN, Dienstag, 23. August 2022, 22:36 (vor 105 Tagen) @ NN

Immerhin hat Rep. Neal Collins ein Gewissen und Zweifel:

I’m haunted by this South Carolina Republican, Rep. Neal Collins, realizing that the anti-abortion bills he supported are now forcing women and girls to carry nonviable pregnancies at risk of sepsis, death, and loss of the uterus. All these outcomes were inevitable and predicted.

------------->

https://twitter.com/mjs_DC/status/1562093978488639489

Christliche Gesetzgebung

Serious Black, Mittwoch, 24. August 2022, 10:21 (vor 105 Tagen) @ NN

Wie kann so ein Gesetz 'pro-life' sein?

Voll-lobotomierte Idioten pushen Gesetze durch und pfeifen auf die Konsequenzen!
Immerhin hat der wenigstens ein schlechtes Gewissen.

Hilft der armen Frau leider überhaupt nicht.

Man kann nur hoffen, dass es nicht zum Allerschlimmsten kommt.

Christliche Gesetzgebung

Serious Black, Mittwoch, 24. August 2022, 11:12 (vor 105 Tagen) @ NN

BY DAHLIA LITHWICK

AUG 22, 20226:09 PM

The Reason Anti-Abortion Activists Just Won’t Stop

Instead of claiming victory in Dobbs, they’re insisting on fighting for fetal personhood.

Call it what you will, but there is no enduring benefit to having a media and political ecosystem that is primarily made of impenetrable “bubbles” of reality, distinct worlds in which “epistemic closure” means never having to encounter a single idea that challenges your preexisting beliefs. And yet, we are about to see it tested in an ominous natural experiment. Abortion is a subject in which certain aspirations about what reality might be are pitted directly against what is actually happening on the ground. Forced-birth proponents—who won huge at the Supreme Court when Dobbs v. Jackson came down in June—are perennially being described in terms of the “dog who caught the car.” The November midterms will tell us whether their reality is ascendant in America, or just their judicial and state legislative power.

It’s being called “Roevember,” a reckoning around women’s rights and fundamental liberties that hasn’t been witnessed since the shaggy-haired days of the ERA. As Jeremy Stahl noted just last week, recent polling seems to show that women are pretty affirmatively pissed off about Roe v. Wade being overturned, and it’s affecting a set of key Senate races, in addition to down-ballot contests around the country. Mark Joseph Stern and I wrote recently that there is virtually no other way to assess the beatdown Kansas voters recently unleashed upon an amendment that would have removed abortion rights from their state constitution than as a repudiation of the Supreme Court’s recent Dobbs intervention, and a promise that even in ruby red states, and even among ruby red voters, only a tiny minority of female voters would endorse forcing teen girls to carry pregnancies to term. After Dobbs came down at the end of June, Kansas reported a 1,038 percent increase in voter registrations that week alone, compared just with the week before.

Since the Dobbs leak and certainly since the final opinion came down, polling has strongly suggested that the position taken by Justice Samuel Alito and the other justices in the majority was not only broadly unpopular but also broadly unpopular among Republican voters. In addition to the polling examined by Stahl, a Fox News poll last week had fathers moving from +20 support for the Republican Party in May to +8 support for the Democratic Party in August—a 28-point shift. The same poll found an 8-point shift to support Democrats among white women; a +9 point shift among suburban women; and a +10 shift among women of color.

Oddly, the response to this polling on the part of anti-abortion groups has not been to reflect and moderate around the fact that voters don’t like Dobbs. With the exception of a handful of flabby rhetorical feints toward the GOP briskly reconstituting itself as a party dedicated to expanding the social safety net to protect and honor both fetal and maternal outcomes, most states have moved instead in the opposite direction, toward punishing women and their babies rather than protecting them. That focus on criminalization rather than maternal support was long expected, according to Mary Ziegler, at Florida State University College of Law. Immediately after Dobbs came down, she told Elaine Godfrey at the Atlantic that in Republican-dominated states, “the focus has been and will continue to be penalizing the person supplying the abortion—not helping the person seeking the abortion.”

It is no surprise whatsoever to hear that Mississippi—the state that prevailed in Dobbs and continues to have one of the highest maternal mortality rates in the nation—is one of many GOP states that has not opted to expand new mothers’ Medicaid coverage; or to expand the social safety net in any material fashion. The data on the connection between poverty, death, illness, and inequality in the bulk of the states that ban abortion is unequivocal. Yet discussions about states making life easier for mothers have been shut down using the same tired and wrongheaded GOP talking points about the worthless, lazy poor and their entitlements.

What has changed, perhaps, is the stories. Every day between now and November we are going to hear about atrocities befalling women whose complicated pregnancies, miscarriages, and forced birth are not the stuff of Hallmark movies. These tales are becoming part of virtually everyone’s collective muscle memory. This week alone, we have endured the story of the Louisiana woman, Nancy Davis, who will be forced to carry a skull-less fetus for the next six months, and the 16-year-old in Florida deemed too immature to abort, but seemingly just fine to be a parent. Republicans devoted last month to calling a child rape victim who was denied abortion care in Ohio and flown to Indiana for treatment a liar. We’re hearing horror stories about women denied access to methotrexate, which is used to treat certain types of cancer, because it can be used for abortion. We’re hearing about pharmacists refusing to fill prescriptions for Plan B and oral contraceptives. We’re hearing about the Texas woman who carried a dead fetus for two weeks, and the women who cannot be treated for ectopic pregnancies and miscarriages until their own lives are at risk are now the stuff of daily reporting, as are the certifiably insane responses from Republican candidates, including Michigan’s GOP candidate this week, who argued that 14-year-old rape victims should be forced to carry to term because the forced birth will provide a “bond” that is “healing.”

This, then, is the sticky wicket. Pro-lifers who could have taken their win after Dobbs showed that the real endgame was never going to be “letting the states decide” or tweaking the line for fetal viability downward or any of the rape and incest exceptions bargaining positions that are now policymaking detritus post-Roe. The endgame was always a national personhood amendment that confers all the rights of a person on a fetus, and that while such efforts have been defeated, time and again, at the ballot box in even red states, the plan is to just make it happen the same way Dobbs happened, through unscrupulously gained court seats and state gerrymandering and vote suppression and bottomless dark money.

So as states like Louisiana and Georgia and Mississippi and South Carolina trip over themselves to create the dystopian reality of a sprawling class of moms-slash-criminals and young girls too immature to be trusted with Anne Frank’s diary, but unfathomably mature enough to birth and raise an infant, the polls will continue to surge away from them. Indeed it’s hard not to wonder why—in the manner of Justice Samuel Alito this summer—they are willing to openly discuss the plans, rather than to just hide it and prevail.

There are two possible answers to this question of why they continue to do all this out in the open. One of them goes to the inextricable need to perform religious extremism in public ways, which certainly seems to animate the legislative footrace to declare that a fetus is a legal person and its mother is not. The other, possibly more depressing explanation, is that the forced-birth faction of the GOP, like the Trumpists who primary mainstream Republicans, believe that while they may not have the full authority of the democratic will on their side, they will always have the force of violence and vigilantism to fall back on. They aren’t as worried about a blue wave in November, propelled by angry women, and concerned fathers, and voters of color, and moderate Republicans, because law is increasingly being enforced by rogue state officials who are not in fact very bothered by the demands of popular majorities or even by electoral outcomes, should they even opt to concede to the existence of electoral outcomes.

Put another way, the uncompromising punitive extremism around pregnancy, childbirth, and miscarriage that we have seen rolled out in the states in the wake of Dobbs is either headed for an absolutely gobsmacking reality check in the 2022 midterms—an all-out drubbing that will conclusively prove that women have supersized voting power that cannot be suppressed or ignored. Or—and this is what the relatively tiny forced-birth faction is betting on—by the 2022 midterms, majority electoral blowouts won’t actually matter because the election deniers and the religious zealots will have engineered it that way. Perhaps calling Dobbs the dog that caught the car has it backward. Maybe we should think about the case as God catching the car. And whether it has the power to bend polling numbers and voter registration data to its divine will, or not, the experiment on what voters really hate is now afoot. We’re going to find out the consequences sooner than we think.


https://slate.com/news-and-politics/2022/08/why-anti-abortion-activists-want-fetal-pers...

Christliche Gesetzgebung

NN, Mittwoch, 24. August 2022, 18:36 (vor 104 Tagen) @ Serious Black

Die Quittung:


Democrats have now outperformed Biden's numbers in each of the four U.S. House special elections since the Dobbs decision in June.

#NE01 - Trump +15 -> R+5
#MN01 - Trump +10 -> R+4
#NY19 - Biden +1.5 -> D+2.2
#NY23 - Trump +11 -> R+6

https://twitter.com/ryanmatsumoto1/status/1562284702173634561

Loomer vs. Webster

NN, Donnerstag, 25. August 2022, 23:40 (vor 103 Tagen) @ NN

Das ist Dan Webster:

https://accountability.gop/profile/rep-daniel-webster/


Verdientermaßen hat er jetzt Laura Loomer an der Hacke:

Laura Loomer refuses to accept her primary loss and declares "I actually am the Congresswoman in Florida’s 11th District, and everyone knows it," vowing to harass Rep. Dan Webster and "drive him into the ground every step of the way until he collapses in disgrace."

------------------->

https://twitter.com/RightWingWatch/status/1562832669137719296

MAGA Mafia

Udosefirot, Sonntag, 14. August 2022, 14:01 (vor 115 Tagen) @ NN

"Nicht völlig auszuschließen ist natürlich, dass er es im Wesentlichen aus Frackigkeit getan hat:"

Hmm so blöde wird es wohl gelaufen sein!

MAGA Mafia

NN, Freitag, 12. August 2022, 23:19 (vor 116 Tagen) @ Serious Black

Laut NY Times bezieht sich der Durchsuchungsbefehl u.a. auf den Espionage Act (Section 793) aus der Zeit des WWI. Daher wird die ‚Ich hab alles, was ich mitnahm freigegeben‘-Verteidigung kaum standhalten.

Ergänzend, Statement vom Fachanwalt:

For those in the back who have not been listening, let me say this one last time. Declassification had to be done and completed for each individual document before noon on 1/2/2021.

No indication Trump made sure that was done for these docs. A verbal statement is not enough.


https://twitter.com/BradMossEsq/status/1558170110757666827

MAGA Mafia

NN, Samstag, 13. August 2022, 00:09 (vor 116 Tagen) @ Serious Black

Look, you have to give anti-anti-Trump people a 24-hour timeout so they can make up new excuses now that the facts contradict their old ones. It’s in the rules.

https://twitter.com/prchovanec/status/1558193006037110786

MAGA Mafia

Serious Black, Dienstag, 16. August 2022, 20:48 (vor 112 Tagen) @ NN

INTERESTING: DOJ indicates in a filing this AM that the *other* search warrant signed by Magistrate Reinhart on Aug. 5 is NOT related to the search of Mar-a-Lago.

https://twitter.com/kyledcheney/status/1559167998971224066

MAGA Mafia

NN, Dienstag, 16. August 2022, 23:37 (vor 112 Tagen) @ Serious Black

These "sources close to Trump" LITERALLY just confessed to concealing official records to thwart an investigation, which is one of the crimes under investigation, 18 USC 1519.

----------->

https://twitter.com/emptywheel/status/1559632258813902849

Jauchekönig klagt gegen Leute, die meinen, dass sein Geschäft stinke:

https://twitter.com/BGrueskin/status/1559021224411504641

Unverzeihlich ist nicht zuletzt auch die unverhohlene Kremlpropaganda aus jüngster Zeit.

MAGA Mafia

NN, Mittwoch, 17. August 2022, 02:31 (vor 112 Tagen) @ Serious Black

your honor how are we supposed to intimidate the witnesses if the feds won’t even tell us who they are

---------------->

https://twitter.com/KT_So_It_Goes/status/1559590064707063809

2024?

Serious Black, Mittwoch, 17. August 2022, 19:11 (vor 111 Tagen) @ NN

Derweil, nach der krachenden Niederlage, hat Liz Cheney nun den Rücken frei und präsentiert tatsächlich konservative Werte.

Zitiert in ihrer concession speech erst Lincoln, Grant und nun Margaret Thatcher:

NYTimes

2024?

NN, Mittwoch, 17. August 2022, 22:16 (vor 111 Tagen) @ Serious Black

Derweil, nach der krachenden Niederlage, hat Liz Cheney nun den Rücken frei und präsentiert tatsächlich konservative Werte.

Zitiert in ihrer concession speech erst Lincoln, Grant und nun Margaret Thatcher:

NYTimes

Ihr gebührt tiefer Respekt.

Wenn Sie aber Trump stoppen will, so er denn 2024 antritt, sollte sie 2024 wohl besser nicht als Indie Conservative antreten, weil dies Trump unterm Strich wahrscheinlich eher nützen würde.

2024?

Serious Black, Mittwoch, 17. August 2022, 23:25 (vor 111 Tagen) @ NN

Ihr gebührt tiefer Respekt.

Ja. Sie wird in jedem Fall der Stachel im Fleisch der Trumpelstilzchen bleiben. In dem Moment, in dem Trumps Basis aufwacht (hoffentlich früher als später), wird sie die Nummer 1 in der GOP werden.


Wenn Sie aber Trump stoppen will, so er denn 2024 antritt, sollte sie 2024 wohl besser nicht als Indie Conservative antreten, weil dies Trump unterm Strich wahrscheinlich eher nützen würde.

Im tiefroten Wyoming hat sie immer noch die Stimmen von mehr als jedem 4. GOP-Wähler geholt (selbst wenn wir davon ausgehen, dass sie Stimmen von den Demokraten bekommen hat).

Das ist signifikant!

Trumps Chancen noch mal eine Präsidentschaftswahl zu gewinnen, dürften damit deutlich geschrumpft sein. Und dann hat er noch diverse Prozesse am Hals, die weiter für Schlagzeilen sorgen werden.

2024?

NN, Donnerstag, 18. August 2022, 03:59 (vor 111 Tagen) @ Serious Black
bearbeitet von NN, Donnerstag, 18. August 2022, 04:20

Ihr gebührt tiefer Respekt.


Ja. Sie wird in jedem Fall der Stachel im Fleisch der Trumpelstilzchen bleiben. In dem Moment, in dem Trumps Basis aufwacht (hoffentlich früher als später), wird sie die Nummer 1 in der GOP werden.

Der größte Teil von Trumps Basis wird in diesem Leben definitiv nicht mehr aufwachen. Er ist für immer verloren.*

Und die Anti-anti-Trump Leute, die mal mehr, mal weniger offen mit Ron DeSantis liebäugeln, werden Liz Cheney das Rückgrat und die Courage, die sie hat, nie verzeihen.** Und Trumper, die irgendwann in der Zukunft notgedrungen etwas flexibler wählen, werden ihr auch nie verzeihen.

Trumps Nachfolger als standard bearer der GOP wird - in welcher kürzer- oder mittelfristigen Zukunft auch immer - ein anderer autoritärer Rechtspopulist / Rechtsradikaler sein, aber keine konsequente Konservative wie Liz Cheney.

Europa kann froh sein, wenn der Betreffende die NATO nicht sprengen und mit der EU keinen Handelskrieg vom Zaun brechen will.

Wenn Sie aber Trump stoppen will, so er denn 2024 antritt, sollte sie 2024 wohl besser nicht als Indie Conservative antreten, weil dies Trump unterm Strich wahrscheinlich eher nützen würde.


Im tiefroten Wyoming hat sie immer noch die Stimmen von mehr als jedem 4. GOP-Wähler geholt (selbst wenn wir davon ausgehen, dass sie Stimmen von den Demokraten bekommen hat).

Das ist signifikant!

Nein, das ist leider ein Trauerspiel. Zumal befand sich unter der einen oder anderen Cheney-Stimme auch der eine oder andere Indie und die eine oder andere Demokratin, die sich nur wg. Cheney bei der GOP registriert haben.

Trumps Chancen noch mal eine Präsidentschaftswahl zu gewinnen, dürften damit deutlich geschrumpft sein.

Das ist richtig. Aber falls er und Liz Cheney bei den nächsten Präsidentschaftswahlen antreten sollten, würde ihm das nach Aussage praktisch aller ernstzunehmenden Meinungs/Wahlforscher eher nützen, als schaden.

Und dann hat er noch diverse Prozesse am Hals, die weiter für Schlagzeilen sorgen werden.

Bei der Base nützt ihm das bislang mehr als es ihm schadet.

Glücklicherweise nicht bei Leuten bzw. Wählern, die nicht zu seiner Base gehören.

Ca. 1/3 des Landes glaubt seine Lügen.

BREAKING:

We have the first poll of the Mar-A-Lago search and seizure.

55% support the investigation, 31% against

54% supported the search warrant, 36% against

Majority support. As expected.

Poll was conducted by Economist/YouGOV from 8-13 to 8-16.

The only people against investigating and prosecuting Trump are his base.

That's it.

- Die hard MAGA support always seems to hover in the 30's.

- Which is still unbelievable when you scale the numbers

https://twitter.com/ContentedIndie/status/1559999111834865668

-------------------

* https://twitter.com/GenMhayden/status/1560027626626072577

** Zieh dir mal den schmierigen Spin rein, den Rich Lowry und wie sie alle noch heißen, ausgepackt haben: Sie hätte in Wyoming nicht verloren, wenn sie nur nicht am "Beltway-Theater" der January 6 commission teilgenommen hätte, nur gegen Trump hätte sie schon sein können.

MAGA Mafia

NN, Freitag, 19. August 2022, 23:56 (vor 109 Tagen) @ NN
bearbeitet von NN, Samstag, 20. August 2022, 00:39

Selbst ein herkömmlicher Mafia-Anwalt würde es im Fernsehen wohl nicht so offen formulieren, aber OK, es ist ja nicht die herkömmliche Mafia:

Trump attorney Christina Bobb, citing how "angry" Trump supporters are in the wake of the Mar-a-Lago search, warns the Department of Justice about possibly indicting Trump:

"I hope they ... are cautious about doing something as stupid as trying to go after President Trump."

----------->

https://twitter.com/therecount/status/1560716419922333699

Florida Republican Candidate Permanently Suspended from Twitter After Promoting Shooting Federal Agents ‘On Sight’

https://www.mediaite.com/politics/florida-republican-candidate-permanently-suspended-fr...

MAGA Mafia

NN, Samstag, 20. August 2022, 01:26 (vor 109 Tagen) @ NN

Kari Lake just endorsed this guy, who has said:
*"I ain't owned by the Jews"
*"I'm not beholden to Jews or any other group"
*"The Jews, Illuminati, Covid shots kill. Rothschilds. Communists. Woke pastors. Social gospel. Christ will chuck a bunch of stuff in the fire."

------------>

https://twitter.com/decunningham2/status/1560457488784187392



Local Alabama GOP Branch Says Logo With KKK Imagery Was an ‘Error

---------------->

https://www.thedailybeast.com/lawrence-county-republican-party-in-alabama-says-logo-wit...

MAGA Mafia

NN, Samstag, 20. August 2022, 18:12 (vor 108 Tagen) @ NN

Synagogue of Jewish judge who signed off FBI search warrant into Trump's Mar-a-Lago home cancels Sabbath service following antisemitic abuse

[...]

On Thursday, Fox News aired a digitally altered photo that replaced an old image of Jeffrey Epstein getting a foot rub from Ghislaine Maxwell with the body and face of Judge Reinhart.

The altered photo — originally an image of the late convicted sex offender Epstein cozying up to convicted sex trafficker Maxwell on a private jet — was broadcast during "Tucker Carlson Tonight" on Thursday while Fox News' Brian Kilmeade was serving as guest host.

In a tweet on Friday, Kilmeade addressed the use of the doctored photo in Thursday night's segment and said he was "showing a meme in jest."

https://www.businessinsider.com/mar-a-lago-raid-jewish-judges-synagogue-cancels-sabbath...

MAGA Mafia

Serious Black, Mittwoch, 24. August 2022, 11:24 (vor 105 Tagen) @ NN

Pompeo hat Gedächtnislücken!

Let’s put #Iran aside for a minute — it was you
@mikepompeo
, who released 1,000s of #Taliban from prisons & negotiated **the** deal with the #Taliban >that #Biden merely abided by to withdraw from #Afghanistan.

The entire thing was set up by you & #Trump.

At least be honest.

https://twitter.com/Charles_Lister/status/1562205791419248642?cxt=HHwWhMDR-f34iK4rAAAA

MAGA math

NN, Sonntag, 26. Juni 2022, 22:24 (vor 163 Tagen) @ Serious Black

https://www.theguardian.com/us-news/2022/jun/25/gorsuch-kavanaugh-misled-senators-roe-v...

Wird Zeit, die Samthandschuhe auszuziehen und die Anzahl der Richter am Supreme Court aufzustocken.

Das könnte taktisch der falsche Weg sein, weil so einige vergleichsweise wenig disziplinierte / sporadische Wählerinnen und Wähler der Demokraten eine weitere Ausrede hätten, nicht zu jeder für sie möglichen Wahl zu gehen und entsprechend zu stimmen.

Ein elektoraler Vorteil der Republikaner besteht darin, dass weiße Evangelikale die am diszipliniertesten wählende Bevölkerungsgruppe in den USA sind. Sie wählen nicht nur weit überwiegend republikanisch, sie nehmen auch am häufigsten an jeder Wahl teil.

D.h.: Sie gehen auch dann zur Wahl, wenn sie gerade nicht so begeistert sind oder ihnen ein Kandidat ihrer Partei nicht sonderlich passt.

Update von Boothby

NN, Montag, 27. Juni 2022, 22:03 (vor 162 Tagen) @ Serious Black

Ich habe auf Twitter gelegentlich mit irgendeinem neuen Account, der einen Allerweltsnachnamen hat, kommuniziert. Gerade eben hat sich herausgestellt, dass es Boothby ist.

Update von Boothby

Boothby, Montag, 27. Juni 2022, 22:13 (vor 162 Tagen) @ NN

Ja Moinsen. Ich bin sozialmedial ein Halodri, zugegeben. Aber schön, dass noch jemand an mich denkt. Ich schau mich kurz um wer noch so da ist...

Seized the phone

NN, Dienstag, 28. Juni 2022, 01:19 (vor 162 Tagen) @ NN

Breaking: Federal agents armed with a search warrant have seized the phone of John Eastman, the lawyer who advised Trump on efforts to overturn the 2020 election.

https://twitter.com/kylegriffin1/status/1541549464904777729

Aussage Cassidy Hutchinson...

NN, Dienstag, 28. Juni 2022, 23:16 (vor 161 Tagen) @ NN

...Büroleiterin des damaligen White House Stabschefs Mark Meadows:

"I don't effing care that they have weapons," President Trump said of the crowd on Jan. 6, Hutchinson testifies. "They're not here to hurt me."

https://twitter.com/Popehat/status/1541858416661934080

HUTCHINSON SAYS TRUMP INSTIGATED A PHYSICAL ALTERCATION IN THE PRESIDENTIAL VEHICLE TO TRY TO FORCE SECRET SERVICE AGENTS TO TAKE HIM TO THE CAPITOL

Längere Anschnitte der Aussage im Link (scrollen):

https://twitter.com/atrupar/status/1541844692224057344

“Even my Republican sources who normally just privately say things, they say it is worse than we ever imagined. This wasn't one bombshell. It was multiple bombshells.”

https://twitter.com/Acyn/status/1541875677145735170

Es ist jetzt wirklich wahrscheinlich, dass Trump angeklagt werden wird.*

FOX, die das Hearing bisher nicht übertragen, sondern mit Dreck beworfen haben, zeigt zwar nicht Hutchinsons' Aussage, lässt aber Bret Baier wie folgt berichten:


Fox News's Bret Baier describes Hutchinson's testimony as "stunning" and "compelling"

https://twitter.com/atrupar/status/1541846400836714496

* Weil so ziemlich alles, was sie ausgesagt hat, zu "Wissen" (auf Seiten von Trump und Co.) und "Böse Absicht" beiträgt, wie auch das z.B.:

Cassidy Hutchinson says Meadows sought a pardon for his actions on Jan. 6, as did Giuliani

https://twitter.com/bresreports/status/1541856527123898369


Die juristisch ungleich günstigere Version einer außer Kontrolle geraten Demo ist absolut nicht mehr haltbar.

Aussage Cassidy Hutchinson...

Boothby, Donnerstag, 30. Juni 2022, 22:05 (vor 159 Tagen) @ NN

* Weil so ziemlich alles, was sie ausgesagt hat, zu "Wissen" (auf Seiten von Trump und Co.) und "Böse Absicht" beiträgt, wie auch das z.B.:


Cassidy Hutchinson says Meadows sought a pardon for his actions on Jan. 6, as did Giuliani

https://twitter.com/bresreports/status/1541856527123898369


Die juristisch ungleich günstigere Version einer außer Kontrolle geraten Demo ist absolut nicht mehr haltbar.

Meine Hoffnung, dass hier irgendwann die rechtsstaatliche Geduld am Ende wäre, wird allenfalls noch durch gesprochene Urteile erneuert, bis dahin gehe ich davon aus, dass wir 2024 eine Neuauflage erleben werden.

Alldieweil den SCOTUS in seinem Lauf auch nicht Ochs und Esel aufhält.

Ich zitiere meine diesbezüglichen Impressionen (für Richter deren Ehe mit amtlichen sedetionists sie persönlich befangen macht war kein Platz mehr).

"Das ist alles nur fundamentale Rechtstheorie, schreibt Euch das hinter die Ohren.

Ich will nicht wieder hören dass ein paar ungewählte Quartalsirre mit Alkoholproblemen und dem Wunsch nach Kodifizierung ihrer BDSM-Vorstellungen die Politik der #USA dominieren!"

https://twitter.com/GuiltyOfMueller/status/1542558098627461120

Seized the phone

Serious Black, Dienstag, 05. Juli 2022, 14:49 (vor 155 Tagen) @ NN

Wahrscheinlich setzt das DOJ drauf, daß er in der Zwischenzeit nicht a) das Telefon gewechselt und b) belastendes Material gelöscht hat. Mal gespannt.

Seized the phone

Boothby, Dienstag, 05. Juli 2022, 21:33 (vor 154 Tagen) @ Serious Black

Vor Allem: Haben die sich zu einer härteren Gangart entschieden oder haben sich neuerliche Gründe für weitere Ermittlungen ergeben?

Seized the phone

NN, Mittwoch, 06. Juli 2022, 02:45 (vor 154 Tagen) @ Serious Black

Wahrscheinlich setzt das DOJ drauf, daß er in der Zwischenzeit nicht a) das Telefon gewechselt und b) belastendes Material gelöscht hat. Mal gespannt.

Das ist nicht DOJ, aber seis drum:

Rudy Giuliani, Lindsey Graham and John Eastman subpoenaed by Fulton County DA in election probe

https://twitter.com/WynnWs/status/1544385383877824515


Wohlgemerkt: Eastman und Giuliani wollten ein Pardon bekommen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum