Breivik und Broder

Angel, Donnerstag, 28. Juli 2011, 16:55 (vor 2639 Tagen) @ Final Cut


Der Ansatz ist gut und richtig, aber er wird leider nicht funktionieren…

Süddeutsche Zeitung vom 26. Juli 2011, Seite 5


-----------------------

Jenseits jeder Polemik muss man feststellen :


Es bringt uns aber auch nicht viel weiter....

Ich denke nicht, dass er UNS (wer ist dieses Kollektiv?) "weiterbringen" will. Das, was ich seinem Geschwurbel allenfalls abzugewinnen vermag, ist lediglich die hinter seiner Tirade steckende Demaskierung des "Ethnopluralismus".

Übrigens sehe ich Adorno als "Antikulturmarxisten" an. Dies, weil er beschrieb, dass Kultur als Kulturindustrie (heute: "Tittytainment") die Blümchentapete ist, die über die sozialdarwinistische, bürgerliche Gesellschaft geklebt wird.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kulturindustrie_%E2%80%93_Aufkl%C3%A4rung_als_Massenbetrug

Im deutschen Sprachraum geht kaum jemand dem Begriff "Kulturmarxismus" nach und kaum einer der heutigen Journalisten scheint sich mit dem Werk von Adorno intensiv und seriös beschäftigt zu haben, woran auch der Verfall des Gebrauchswertes der bürgerlichen Medien mit liegt.

Im englischsprachigen Internet ist diesbezüglich jedoch zu lesen:

(...) A number of hate groups, including the racist Council of Conservative Citizens (CCC), have raised the spectre of cultural Marxism as a way to explain contemporary events (click here to watch the CCC’s DVD on the theory). Some prominent conservatives also adopted the conspiratorial theory (culturalmarxism.org features MSNBC contributor Pat Buchanan and Texas Congressman Ron Paul). In 2002, William Lind of the Free Congress Foundation, a far-right outfit long headed by the now deceased Paul Weyrich (one of the founders of the Moral Majority), gave a speech about the theory to a Holocaust denial conference. Saying he was “not among those who question whether the Holocaust occurred,” Lind went on to lay blame for “political correctness” and other evils on so-called “cultural Marxists,” who, he said, “were all Jewish” (Lind is mentioned in passing in Breivik’s manifesto). (...)

http://www.splcenter.org/blog/2011/07/24/oslo-shooter-a-frightening-reminder-of-radical...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum